Spieltheorie

Einführung in die mathematische Spieltheorie [PDF, 8.5 MB]
Der Text führt in Grundkonzepte der mathematischen Spieltheorie ein: 2-Personen-Nullsummenspiele und Nicht-Nullsummenspiele, Spiele mit und ohne Sattelpunkt, kooperative und nicht-kooperative Spiele sowie N-Personenspiele. Im Vordergrund steht die mathematische Darstellung zusammen mit Anwendungs- und Programmierbeispielen.

Kooperative Strategien im Gefangenendilemma:
Computersimulation eines N-Personen-Spiels
[PDF, 1.2 MB]
Der Beitrag stellt Ergebnisse einer Simulation mit einem wiederholt gespielten N-Personen-Gefangenendilemma vor, in der die Gruppengröße N variiert zwischen zwei und 30. Die Ergebnisse zeigen, dass einige "freundliche" Strategien wie Tit-for-Tat relativ erfolgreich und robust sind - und dies selbst in großen Gruppen und unfreundlicher Umgebung.
 Erschienen in:
Analyse & Kritik, 11(2): 134-153, 1989

Cooperation in 2- and N-person Prisoner's dilemma Games:
A Simulation Study
[PDF, 0.2 MB]
Simulation studies in the context of Robert Axelrod's research on iterative prisoner's dilemma games focus nearly exclusively on the 2-player-version of the game. In contrast, this article reports results of a simulation with an iterated N-person prisoner's dilemma where group size N varies between 2 and 30. The simulation investigates the relative performance of conditional cooperative strategies with increasing group size.

Warum es sich lohnt, gut zu sein:
Axelrods Computerturnier des Gefangenendilemmas [PDF, 0.07 MB]
Wenn wir alle Egoisten sind – wie Biologen und Ökonomen behaupten – wie kommt dann soziale Kooperation in die Welt?  Der Sozialwissenschaftler Robert Axelrod hat diese Frage mit Hilfe des Gefangenendilemmas und eines Computerturniers erforscht. Dieser populärwissenschaftliche Beitrag fasst Axelrods Ergebnisse zusammen, stellt zentrale Strategien vor und zeigt, wie sie programmiertechnisch umgesetzt werden.

Zu diesem Beitrag gehören folgende Ergänzungen:
- Simulationsprogramm
PRISIM als ausführbare Exe-Datei (ZIP-Archiv)
- Simulationsprogramm
PRISIM als Pascal-Quellcode
-
Kurzanleitung
(Handbuch) zur Programmnutzung und Erweiterung 

 

Klaus Manhart - Last Update: May 2017